San Lorenzo Nuovo

Zentrum der Stadt ist die achteckige Piazza …, auf dem alljährlich ab 11. August das berühmte Sagra degli Gnocchi stattfindet. Das überregional bekannte und einwöchige Fest zieht jedes Jahr eine große Zahl an Besuchern an, die sich an den traditionellen und auch an den neu entwickelten Gnocchi-Variationen erfreuen. Im Jahre 2015 wurden unglaubliche 8 Tonnen Kartoffen zu insgesamt 19 000 Gerichten verarbeitet! Einen Tag zuvor feiert die Gemeinde ihr Schutzheiligen-Fest zu Ehren des San Lorenzo. Weitere Highligehts sucht man in San Lorenzo vergebens; der Grund dafür ist das relativ junge Alter des Ortes. Erst in der Mitte des 18. Jahrhunderts wurde der ’neue‘ Ort erbaut, nachdem das alte unten am See gelegene San Lorenzo in Folge einer Malaria-Epidemie unbewohnbar wurde. Eigentlich war es eher eine Vorsichtsmaßnahme der übrig gebliebenen ca. 400 Einwohner, die der Lage unten am See die Schuld für die Infektion gaben; die feuchte und stickicge Luft hätte den Krankheitsausbruch begünstigt. Die Verantwortlichen suchten daraufhin einen neuen geeigneteren Ort für die Neubesiedlung, der am besten von frischen Winden umgeben sei. Gute und frische italienische Küche im ‚La Francigena‘ in der Via Paese Vecchio 63.